Menü Schließen

Bibliothek

Saatgutliste

Hier findet Ihr eine Übersicht über das Saatgut, dass wir  zur Verfügung stellen können. Daneben gibt es auch noch Bohnen, Blumen und einiges mehr. Meldet Euch bei uns. Lahnkultur@posteo.de

Tomaten

Solanum lycopersicum (Gattung), Nachtschattengewächse (Solana

Kulturhinweise
Aussaat ab Anfang März bis Ende April (Keimtemperatur von 20-25 °C) Saattiefe 0,5 – 1 cm, 8-10 Tage nach Keimung pikieren und kälter stellen (um 16 °C, sonst Gefahr der Vergeilung). Auspflanzen ins Freiland nach den Spätfrösten, sonniger Standort nötig. Je nach Sorte an Stab, Stange oder Schnur ein- oder mehrtriebig ziehen. Buschtomaten eignen sich gut für den Anbau auf dem Balkon, da sie ein begrenztes Wachstum haben Alle folgend aufgeführten Tomatensorten benötigen im besten Fall eine geschützte Lage als auch eine Überdachung. Diese Überdachung kann beispielsweise ein Dachüberstand an einer Hauswand sein. Einige wenige benötigen zudem eine relativ hohe Temperatur um einen ansehnlichen Ertrag zu bilden.

Text: VERN

Tomaten für geschütze Standorte

SG Nr 1.116 Quedlinburger Frühe Liebe

Alte Sorte

Früh reif, schnittfest, aromatisch, Salattomate, auch für Kübel

Saatgut, Text: Freie Saaten, 

Bild: Ethno-Botanic

SG Nr 1.117 Dancing with Smurfs

Übersetzt heißt das“ Tanzen mit dem Schlumpf“. Nicht nur das ist ungeöhnlich, auch die Farbe der Pflanze, die sich unter Lichteinwirkung blau verfärbt. Sehr dunkle, fast schwarze Früchte und dunkle Blätter, dekorative Pflanze. Gewächshaus, Freiland unter Dach, Kübel. Saat März, Pflanzen: Mitte 5 Abstand 60×60 cm.                   

Saatgut, Text: Freie Saaten und Saatgutbibliothek Marburg

Bild: engrainetoi

SG Nr 1.118 Haubners Vollendung

Alte Sorte

Mittelgroße, etwas kantige, rote früchte, guter Wuchs und Ertrag, sehr aromatische, runde ca. 4 cm große Tomate, mehr Säure, weniger süß.

Saatgut, Text: Freie Saaten

Bild: Chilifee

SG Nr 1.119 Ochsenherz

Russische Sorte

Sehr guter Ertrag, Hellrote große Früchte mit gutem Geschmack zu rohen verzehr, Grillen und Kochen. Regenschutz notwendig. 

Saatgut, Text: Freie Saaten

Bild: Wikipedia

Roma Tomate

SG Nr 1.101 Roma Tomate 

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßige organische Düngung

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

Tomate Piroka

SG Nummer: 1.102  Piroka

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind, bedingt Freilandkultur

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäße organische Düngung

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

Haltbarkeit: 01.2020 Keimrate ca. 80%. < Rettung

Tomate Berner Rose

SG Nummer: 1.104 Berner Rose

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, organische Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

Black Russion Tomate

SG Nummer: 1.105 Black Russian 

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, organische Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

marmande Tomate

SG Nimmer : 1.107 Marmande 

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, organische Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

SG Nummer: 1.108 Dorenia Tomate

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind
aber dennoch eine Freilandtomate

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, organische Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja, Züchter: C. Matthes
Zertifizierungen: Demeter, EU Bio Dottenfelderhof Bad Vilbel

Cherrytomaten

Birne Cherry Tomate

SG Nummer: 1.109 Birne Cherrytomate – gelb

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, organische Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

Tpmate Cherry rot

SG Nummer: 1.103 Cherrytomate rot

Pikieren: ab Mai

Ernte: ab Juni/Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: regelmäßig, mit organischen Düngemittel

Ausgeizen: wird empfohlen

Rankhilfe: ja

Freilandtomaten

Für den Anbau im Freiland eignen sich Sorten, die eine große Toleranz gegenüber der Kraut- und Braunfäule (Phytophtora infestans) haben. Dies ist ein pilzlicher Erreger der sich in nass-warmen Sommern schnell verbreitet. Aus einem durch die Universität Göttingen fachlich begleiteten Sortenversuch zum Freilandanbau von Tomaten wurde ein Auswahlsortiment älterer Sorten und neuer Selektionen mit geringer Anfälligkeit bestimmt.
Im VERN werden die Sorten jedes Jahr im Freiland angebaut und vermehrt. Aus regionaler Herkunft ist die Sorte „Schwärzels Freilandtomate“ freilandtauglich.

Text: VERN

SG Nummer: 1.115
Gelbe Dattelwein
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)

Gelbe Dattelwein

Strauchtomate; bildet sehr große Trauben mit gelben, birnenförmigen Früchten; Fruchtgröße: 3-4 cm; Wuchshöhe: bis 180 cm; Geschmack: sehr aromatisch, süß. Vorziehen im April.

 Text und Bild:  Arche Noah, Saatgut: Freie-Saaten e.V.

SG Nummer: 1.110
Black Plum Tomate

Sehr kräftige, bis 3,50 m hohe Stabtomate aus Russland; 4-6 cm große, pflaumenförmige, schwarzbräunliche (auch im Fruchtfleisch), grünkragige, sehr aromatische Früchte, stabil gegen Phytophtora. Text und Saatgut: VERN

Balkontomaten

Kleinwüchsige Buschtomaten passen auch auf kleine, sonnige Balkone. In einem 15 Liter Pflanzgefäß sind sie gut versorgt. Auch Stabtomaten lassen sich gut auf dem Balkon ziehen, hier sollten es mindestens 20 Liter pro Pflanze sein.

SG Nummer: 1.113
Tomate Orangenbusch
Niedrig bleibende Buschtomate mit orange farbigen, etwa 4-5 cm großen Früchten, ertragreich. Anzucht März- April bei 20-25°C, später pikieren und kühler stellen (16°C), auspflanzen ab Mitte Mai, Pflanzen nicht ausgeizen. Saatgut und Text: VERN
Bild: Reinhards Tomaten

SG Nummer: 1.112
Tomate Ola

Niedrig bleibende Sorte, die sehr frühreif ist, normalgroße, gelb-orange farbige Früchte mit langem Erntefenster. Anzucht März-April bei 20-25°C, auspflanzen ab Mitte Mai, Pflanzen nicht ausgeizen. Saatgut und Text: VERN

Paprika - Chili

Gemüse Paprika Yolo

SG Nummer: 1.201 Gemüse- Paprika Yolo
Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum

Aussaat: ab Ende Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: Ja

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2024

Gemüse Parika Tomatenpakrika

SG Nummer: 1.202 Gemüse- Paprika, Tomatenpaprika
Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum

Aussaat: ab Ende Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: Ja

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2024

Paprika California Wonder

SG Nummer: 1.203 Gemüse- Paprika California Wonder
Verfügbarkeit: 4 von 4 …3stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum

Aussaat: ab Ende Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: Ja

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 12.2022

SG Nummer: 1.204 Gemüse- Paprika Spitz ..Sorte unbekannt
Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum

Aussaat: ab Ende Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: Ja

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2023

Paprika Cayenne Chilli

SG Nummer: 1.205 Paprika Cayenne Chilli
Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum var. acuminatum

Aussaat: ab mitte Januar bis Mitte März

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: Ja

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2023

sonstiges: Schoten 8 bis 13cm
Sehr Scharf!!!

Paprika Chilli Piri Piri Zimbabwe Birdseye

SG Nummer: 1.206 Paprika Chilli Piri Piri Zimbabwe Birdseye

Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum frutescens

Schärfegrad: 100000 bis 250000 SHU

Aussaat: ab mitte Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: nicht notwendig

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2023

SG Nummer: 1.207 Paprika Chilli Piri Piri Spitz ..Sorte unbekannt

Verfügbarkeit: 10 von 10 …5stk /Tüte

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Capsicum annuum v. minimum

Je nachdem wie und wo die Schote gewachsen ist, enthält sie unterschiedlich viel Schärfestoff. Die Bandbreite reicht von 30.000 SHU (Schärfegrad 7) bis 100.000 SHU (Schärfegrad 9).

Aussaat: ab mitte Januar bis Anfang April

Pikieren: Ende April/Mai

Ernte: ab Juli

Substrat: humos, nährstoffreich

Standort: sonnig und hell, geschützt vor Wind

Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden

Düngen: empfohlen, kompostreicher Boden

Stützhilfe: nicht notwendig

Samenqualität: Samenfest
Haltbarkeit: 01.2023

SG Nummer: 1.208 Chili „Sarit Gat“

Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae), Gattung: Capsicum annuum

Alte Sorte

Eine kompakt wachsende, sehr ertragreiche gelbe Chilisorte, die mit ihrem ca. 10-12 cm langen Schoten uns begeistert hat. Man kann sie die ganze Saison hindurch immer wieder beernten. Sie stammt als lokale Sorte aus dem Kosovo und kommt sehr gut mit unserem mitteleuropäischen Klima zurecht. Als frühreifende Sorte können die ersten gelben Schoten ab Juli bereits geerntet werden. Die Schärfe der Früchte ist ertragbar, so dass man keine böse Überraschung erlebt. 🙂 Erntejahr 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Bohnen

Stangenbohnen

SG Nummer: 1.301 Loreys Special Bean

Reichtragende und gesunde Stangenbohne mit flachen, breiten Hülsen. Wunderschön gezeichnetes, großes Korn – auch Zebrabohne genannt. Violette Blütenfarbe.

Aussaat ab Mai 4-6 Korn pro Stange.

Quelle Saatgut, Text und Bild: Regenbogenschmiede

SG Nummer: 1.302  Stangenbohne Spatzeneier

Alte Sorte

 Eine alte Bohnensorte aus dem Rheinland, die hier auch noch sehr bekannt ist. Der Name kommt von der Färbung der Bohnen, die wie Spatzeneier aussehen. Aber auch die Hülse hat eine schöne rote Flammung, die durch das grüne Laub im Spätsommer besonders schön leuchtet. Die Bohne wird traditionell als Trockenbohne angebaut, aber man kann auch die jungen fadenlosen Fisolen ernten und essen. Sie ist sehr ertragreich.

3-Schwestern-Anbauweise: Mais – Kürbis – Stangen-Bohnen auf einem Feld/Beet wachsen lassen. Der Mais dient hier als Kletterhilfe für die Bohnen und der Kürbis als Bodendecker (Alte Indianische Anbauweise). Erntejahr: 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

SG Nummer: 1.303 Stangenbohne Blauhilde

Robuste, ertragreiche Sorte mit langen blauen, schmackhaften Hülsen, die beim Kochen grün werden.

Aussaat ab Mai 4-6 Korn pro Stange.

Quelle Saatgut, Text und Bild: Regenbogenschmiede

SG Nummer: 1.304 Schwarze Käfer Bohne 

Die Prunkbohne „Schwarze Käferbohne“ ist eine kletternde Art der Gartenbohne. Sie rankt an Gerüsten und Stangen bis zu 4 m in die Höhe und bildet zahlreiche Hülsen (Fisolen). Bei dieser Sorte verwendet man hauptsächlich die Kerne, die riesig sind und als Trockenbohne verwendet werden, aber auch in sehr jungem Stadium des Wachstums können die grünen Fisolen gegessen werden. Später werden die Hülsen sehr rau. Gerichte mit Trockenbohnen als Eintopf oder Suppe oder eingelegt in Tomatensauce, sind vor allem in Osteuropa beliebt. Die Blüten der „Schwarzen Käferbohne“ sind rot und sehen sehr hübsch im Garten aus. Erntejahr: 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Buschbohnen

SG Nummer: 1.305 Busch-Bohne „Arikoro“

Alte Sorte

Eine sehr frühreifende Busch-Bohne und alte Indianersorte aus Nordamerika. Die hellen, beige farbigen Bohnen sind etwa 16×6 cm und haben um den Nabel einen braunen Ring. Sie war im regenreichen, kalten Jahr 2021 besonders ertragreich und zeigte damit ihre Robustheit. In jungem Stadium können die Hülsen komplett gegessen werden, die Hauptverwendung sind jedoch die trockenen Samen, die sich aus den zart-rosa-farbigen Blüten entwickeln. Erntejahr: 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

SG Nummer: 1.306 Busch-Bohne „Albanische Geflammte“

Diese schöne geflammte Buschbohne ist erstaunlich schnell wachsend, sehr ertragreich und fadenlos. Jung geerntet schmeckt sie sehr zart, ausgereift verwenden die Albaner sie als Trockenbohne für allerlei Gerichte (vorwiegend für Salate und Eintöpfe).

Die Hülsen werden ca. 10-15cm lang. Die Kerne sind weiß-rot gemustert.

Die Bohne kann wunderbar im Freiland ohne Stützen angebaut werden. Erntejahr 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Erbsen

SG Nummer: 1.401 Zacken-Erbse

Alte Sorte

Die Spargelerbse, auch Zackenerbse genannt ist ursprünglich im südlichen Europa zuhause. Heute ist sie auch in manchen nördlichen Gegenden, vor allen in England noch immer sehr beliebt. Die buschigen Pflanzen entwickeln mehrere ca. 30 bis 50 cm lange, kriechende Triebe. Die 5-6 cm langen Hülsen sind fast viereckig und zahlreich. Gedünstet sind, die nach Spargel schmeckenden Erbsen, die man mit Hülse isst, eine bei uns noch wenig bekannte Delikatesse und können von Juli bis Mitte September geerntet werden.

Erntejahr: 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

SG Nummer: 1.402 Zucker-Erbse „Norli“

Niedrigwachsende (ca.30-50cm), Sorte, gut auch ohne Stützzaun; Früh & ertragreich; süße, zarte Schoten, lecker roh und gekocht.

Quelle Saatgut, Text und Bild: Regenbogenschmiede

Salat

SG Nummer: 1.501 Mombacher Winter –latuca sativa

 Alte Sorte

Ein Salat zur Aussaat im Spätsommer und Erne im Frühjahr. Bietet einen schön geschlossenen, mittelgroßen Kopf. Hält bis zu -20°C aus. Aussaat Mitte August bis Anfang September, ins Freiland pflanzen im Oktober/November mit einem Abstand von 30 cm in der Reihe und zwischen den Reihen. Nicht abdecken. Ende März-Mai. Traditionelle Sorte aus Mainz-Mombach. Salat ursprünglich vom Botanischen Garten der Universität Mainz. Anbau Vielfalts-Sortengarten seit 2017.

Eine Spende aus dem Vielfalts-Sortengarten Wittlich !

Der Vielfalts-Sortengarten Wittich ist ein Schau- und Lehrgarten u.a. zum Erhalt von historischen Nutzpflanzen in Rheinland-Pfalz.

Quelle Saatgut: Vielfalts- und Sortengarten Wittlich

Foto: @Brigitta Goldschmidt

Kräuter/Duftpflanzen

Basilikum

„Zimt-Basilikum“

Alte Gewürz- und Heilpflanze

Diese Basilikumart wächst sehr robust, verträgt Regen und etwas mehr Kälte als andere Basilikumarten. Man kann diesen kleinen Strauch auch gut im Topf auf Balkon oder Terrasse halten. Neben dem typischen Basilikumgeschmack hat eine leicht zimtige Note, die in vielen Gerichten das Tüpfelchen auf dem „i“ ausmacht. Besonders gut passt er zu Obst wie Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsich, etc. aber auch zu asiatischen Gerichten ist er perfekt zum Würzen. Als Heilpflanze ist Basilikum ebenfalls bekannt. Erntejahr: 2020.

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

türkischer Drachenkopf Blau

Alte Tee- und Heilpflanze

In der Mitte des 16. Jhd. kam die Pflanze über die Türkei nach Mitteleuropa und seit 1594 ist sie in unseren Gärten zu finden. In der Volksmedizin wird sie bei Bauchschmerzen und Magenproblemen angewendet. Das Kraut (Blüten und Blätter) eignet sich hervorragend zum Ansetzen von Likören, zum Würzen von Desserts, Getränken und Kuchen oder für Teemischungen. Erntejahr 2020

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

türkischer Drachenkopf weiß

Alte Tee- und Heilpflanze

Wunderschöne wohlriechende Duftpflanze für Teemischungen. Vorwiegend zitroniges Aroma. Geerntet werden die Blätter und Blüten. Wird gerne auch von Insekten besucht, einjährig. Erntejahr 2020.

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Kammminze

Alte Sorte

Die Kammminze kommt ursprünglich aus Asien und fühlt sich aber auch bei uns sehr wohl. Sie wächst sehr unkompliziert und hat einen sehr starken Kampfer-Minzduft. Ganz junge Blätter können gut an z.B. Salate gegeben werden. Größere Blätter können als Tee Verwendung finden. Die Pflanze soll bei Fieber, Blähungen, Kopfschmerzen, Erkältungen und vielem mehr helfen. Erntejahr 2020

 

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Blumen/Blühmischungen

Bienenfreundliche Blühpflanzen Viele Blühpflanzen sind wichtige Futterquellen für Wild- und Honigbienen, Insekten und Falter. Um Bienen und Insekten zu unterstützen, kann im heimischen Garten viel getan werden. Blühpflanzen, die ganz besonders gern besucht werden, zeichnen sich durch ihre ungefüllten Blüten aus, sodass die Bienen mit ihren Mundwerkzeugen an den wertvollen Pollen und Nektar herankommen. Im besten Fall blühen sie zu unterschiedlichen Zeiten, um das Nahrungsangebot über einen langen Zeitraum aufrecht zu erhalten. Für die Planung sollte darauf geachtet werden welche Pflanzen ein-, zwei- oder mehrjährig sind.

Bienenweidemischung I

Mischung aus verschiedenen Pflanzenarten für Bienen, Hummeln und andere Insekten, (u.a. sind Acker- und Gartenringelblume, Ölrettich, Lein, Kornrade, Buchweizen, Phacelia und Tagetes enthalten) Quelle Saatgut und Text: VERN

Bienenweidenmischung II

Bunte Blumenmischung: Phacelia, Herzgespann, Borretsch, Sonnenblumen, Dill, Mauretanische Malve, Lupine, Perser- & Alexandriner-Klee, Sommerwicke, Seradella, Buchweizen, Bienen-, Schmetterlings- & Augenweide.

Aussaat: Frühling: für die frostempfindlichen Pflanzen – wie Sonnenblumen – bevorzugt Mai

Quelle Saatgut, Text und Bild: Regenbogenschmiede

Blumenmischung Elfentanzplatz

Ein- und mehrjährige Blumenmischung. Augen-, Insekten- und Elfenweide…

Aussaat: April-Juni direkt ins Freiland

Quelle Saatgut, Text und Bild: Regenbogenschmiede

Hessischer InkarnatkleeTrifolium incarnatum

Sehr attraktive, einjährige (selten zweijährige) krautige Pflanze mit vielen purpurroten Blütenkätzchen; WuchshöheHerbst gesät werden, guter Stickstoffsammler

 

Quelle Saatgut und Text: VERN Bild: Wikipedia

Schwarze Stockrose

Wunderschöne Stockrose mit tiefroten, fast schwarzen Blüten. Zwei- bis mehrjährig. Blüten färben ein blau-graues Spektrum auf Wolle und Seide.

Aussaat Voranzucht März- August, blüht im zweiten Jahr

Kornblume bunte Mischung

Alte Heilpflanze, Essbare Blüten

Als Heilpflanze bei roten Augen, als harntreibendes Mittel oder bei Hautleiden helfen die adstringierenden Eigenschaften der Kornblume. In Teemischungen oder im Salat ist sie ein frischer Farbtupfer. Da sie auf Äckern als Unkraut meist vernichtet wird, freut sie sich auf einen Platz im Garten. In dieser Mischung sind weiß-blaue, violette und blaue Kornblumen zu finden. Erntejahr 2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Mauretanische Malve

Alte Sorte, Essbare Blüten, Medizinal Pflanze, Färbend

Die mauretanische Malve ist eine Kulturpflanze der wilden Malve. Die purpurfarbenen Blüten sowie die Blätter können gegessen werden.  Durch den hohen Anteil an Flavonoiden wirkt sie hustenreizlindernd, adstringierend und entzündungshemmend. Blüten färben den Tee blau, durch Zugabe von Zitrone wird er Rosa. Erntejahr: 2020/2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten

Hanfhibiskus

Alte Nutzpflanze (Öl, Faser) und Insektenweide

1-jährige, sich selbst aussamende hübsche Blume, die täglich neue Blüten produziert, bis zur Frostzeit. Aus den Fasern werden Schnüre, Säcke, etc. hergestellt, aus den Samen lässt sich ein hochwertiges Öl pressen, das für technische Zwecke und auch als Speiseöl genutzt wird. Erntejahr: 2020/2021

Quelle Saatgut, Text und Bild: Himmlische Saaten